Einblicke //

Vernetzt

Digital­isierung, Ver­netzung und intelligente Systeme – Industrie 4.0 ver­ändert auch die Hebe- und Förder­technik­branche. Die Ver­netzung der Krane und Hebe­zeuge sowie die Daten­aufzeichnung und -übertragung er­höhen die Sicher­heit der Anlage, minimieren Aus­fälle in der Produktion und er­möglichen automatisierte Pro­zesse. Auf der LogiMAT 2019 zeigt STAHL CraneSystems unter dem Motto „Intelligent solutions in lifting technology“ zukunft­weisende Ent­wicklungen und Innovationen. Doch wie erklärt man ver­netzte Systeme auf einem Messe­stand, die erst durch das Zusammen­spiel mehrerer Hebe­zeuge in einer Halle wirken?

Unser Team für STAHL CraneSystems ent­wickelt eine clevere Lösung: Wir bringen die Werks­halle von STAHL CraneSystems einfach mit – digital und inter­aktiv. Die Heraus­forderung bei dieser Installation ist sowohl auf der Messe plakativ auf­zu­fallen, als auch den Fachbesuchern inhaltliche Tiefe zu bieten. Diese zwei Ebenen setzen wir sprichwörtlich in eine Medien­installation um.

Auf vier 55-Zoll-Monitoren zeigen wir ein 4K-Video aus der Halle, in dem die Mitarbeiter selbstverständlich mit ihren vernetzten Hebezeuge arbeiten. Mit etwas Abstand davor eine zweite Ebene aus transparenten Touch-Screens, die das un­sichtbare sichtbar werden lassen. Die eigens programmierte Ober­fläche zeigt synchron mit dem Video das vernetzte Zusammenspiel der Hebezeuge und fordert den Nutzer zur Interaktion auf. Durch An­tippen erfährt der Messe­besucher, was hinter den Technologien steckt und kann sich über die genaue Funktions­weise informieren. Die enorme Größe der Medien­installation sticht hervor und er­möglicht auch eine Be­nutzung durch mehrere Besucher zur selben Zeit. So ist die Medien­installation nicht einfach nur ein interaktiver Screen sondern vor allem Anziehungs­punkt und Net­working-Plattform zwischen Ingenieuren und Interessierten beim gemeinsamen Ent­decken der Funktionen.