Open Eyes //

Akko live

Hinter Akko verbirgt sich der Typedesigner Akira Kobayashi, besser seine Initiale. Er wurde in Japan geboren, studierte an der Musashino Art University in Tokio.

Mit seinen lateinischen Alpha­beten gewann er zah­lreiche inter­nationale Aus­zeichnungen. Von ihm wurde die umfang­reiche Schrift­familie Akko gestaltet. Für das Projekt BEST CARS 2017 hatten wir diese moderne Schrift der Motor Presse Stuttgart mit Erfolg vor­geschlagen. In den unter­schiedlichen Medien für Print und Projektion setzten wir die Akko ein und waren sehr erfreut über ihre klare, freund­liche und zeit­gemäße Aus­strahlung. Wir wollten den Type Director von Monotype besuchen und ihm einige Fach­fragen stellen. Nach mehreren E-Mail-­Korrespondenzen verein­barten wir einen Termin. Die VISUELL-­Delegation Kim, Laureen und Hansjörg wurden von Akira Kobayashi in seiner Wirkungs­stätte bei Monotype in Bad Homburg sehr freundlich empfangen. Durch den groß­zügigen, bestens aus­gestatteten Be­sprechungs­raum ent­stand sofort eine offene Atmosphäre, in der wir unsere Fragen stellen konnten und der Schrift­künstler voll Kon­zen­tration und aus reichem Wissen heraus antwortete. Das Interview wird im Mai 2017 im Magazin #3 von VISUELL erscheinen.