Open Eyes //

TYPO Berlin

Mit frischen Inspirationen, abgefahrenen Ideen und krea­tivem Input sind wir wieder aus Ber­lin zu­rück. Auch die­ses Jahr wa­ren wie­der eini­ge VISUELLer auf der Typo 2017.

Der Kong­ress über Design, Bran­ding, Typo­grafie und Krea­tivität gibt neuen Raum zum Nach­denken. Dabei kommt auch das Hinterfragen des Designs nicht zu kurz. Wo liegen unsere Ver­ant­wor­tungen als Designer? Was können wir ethisch unter­stützen und mit wel­cher Hal­tung begegnen wir Pro­blemen unserer Zeit? Ein gesell­schafts- und wirtschafts­kritisches Denken hilft uns hier Nach­haltigkeit, Menschen­rechte und Umwelt mit ein­zu­beziehen.

Aber auch prak­tische Work­shops der Typo haben uns mit neuen Tipps und Tricks be­reichert. Hier konnten wir sowohl das Scetchen von Notes, als auch das Lettering und Rope­lettering weiter aus­arbeiten und lernen.

Das pul­sierende und le­ben­dige Berlin­leben hat uns außer­dem mit aus­ge­fallene Res­taurants, Läden und Menschen wieder von Neuem mit­gerissen. Die drei Tage ließen wir am Samstag durch die Typo­night feucht-fröhlich im Hauben­taucher aus­klingen.